Brotbacken daheim – selber gutes Brot im Backofen backen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Mehl, Wasser, Salz und Sauerteig oder Bäckerhefe – diese vier Zutaten sind die Basis für jedes gute Brot. So simpel es im ersten Moment klingt weiß vermutlich jeder, der sich schon einmal daran versucht hat, dass es in der Praxis doch nicht ganz so einfach ist.
Wie es aber trotzdem jedem gelingen kann, zuhause richtig gutes Brot aus natürlichen Zutaten zu backen, erfährst du in unserer mehrteiligen Reihe „Brotbacken daheim“ hier auf locavore.eu!

Brot aus dem eigenen Backofen

Wieso kommt man überhaupt auf die Idee selber Brot zu backen? Blickt man auf die unzähligen Bäckereifilialen, Bäckertheken, Supermarkt-Regale mit abgepacktem Brot, SB-Backshops, Brotbackautomaten, etc. scheint das eine durchaus berechtigte Frage zu sein. Brot ist überall und vermeintlich ständig „frisch gebacken“ verfügbar, zudem meistens zu extrem günstigen Preisen.
Was fehlt ist aber in aller Regel der gute Geschmack von ehrlichem, handwerklich hergestelltem Brot. Dafür stecken oft viel Zucker, Enzyme und sonstige Zusatzsatoffe im Teig. Allem voran dürfte der Geschmack wohl der häufigste Beweggrund sein, um selber mit dem Brotbbacken zuhause zu beginnen. Gefolgt von gesundheitlichen Aspekten, persönlichen Ernährungswünschen, dem Wunsch nach größerer Abwechslung, etwas Autarkie im Alltag, häufig auch Entschleunigung und nicht zuletzt der Faszination für dieses uraltes Handwerk.
Welche weiteren Vorteile Brot aus dem heimischen Backofen noch mit sich bringt kannst du im ersten Teil unserer Reihe „Brotbacken daheim – Gute Gründe für selbstgebackenes Brot“ (Artikel folgt in Kürze) nachlesen.

So gelingt auch zuhause gutes Brot

Jedem, der sich das ernsthafte Ziel gesetzt hat, selber gutes Brot zu backen wird das auch gelingen. Noch vor wenigen Jahrzehnten gehörte selbstgebackenes Brot schließlich zum Alltag vieler Familien. Brot backen ist keine Hexerei, aber ein Handwerk das man erlernen muss.
Neben den vier Grundzutaten Mehl, Wasser, Salz und einem Triebmittel (Sauerteig und/oder Hefe), braucht man vor allem Zeit – wobei die meiste Zeit der Teig alleine verbringt – und verlässliche (Anfänger-)Rezepte. Ein schlechtes Rezept, ein missglücktes Brot und die Motivation für diese wunderbare Hobby ist schnell dahin.
Empfehlungen für Einsteigerrezepte, wichtiges Hintergrundwissen und warum Brot mehr Zeit als ein Rührkuchen benötigt findest du im zweiten Teil: „Brotbacken daheim – die Grundlagen für gutes, selber gebackenes Brot“. (Artikel folgt in Kürze)

Zutaten für naturbelassenes Brot

Worauf es bei den Zutaten für das eigene Brot ankommt, welches Mehl für welches Brot verwendet wird, ob Brot auch ohne Hefe gebacken werden kann, was es mit dem Mythos Sauerteig auf sich hat und vieles mehr erfährst du im dritten Teil: „Brotbacken daheim – die Zutaten für selbstgebackenes Brot“ (Artikel folgt in Kürze).

Zubehör zum Brotbacken

Ideale Ausstattung zum Brot backen zuhause für Einsteiger

Eine Schüssel, eine Waage und ein Backofen – die absolute Mindestausstattung für selbstgebackenes Brot. Es gibt aber natürlich noch mehr Equipment zum Brotbacken. Manches ist grundsätzlich hilfreich um besseres Brot zu backen und leichter zum Ziel zu kommen, wie Gärkörbe oder eine Küchenmaschine, manches ist nur für bestimmte Brotsorten, Semmeln und Brötchen nötig, anderes zählt schon zur Profiausstattung und wird vielleicht erst mit ein paar Jahren Erfahrung im Brot backen zuhause relevant.
Unsere Empfehlungen für eine sinnvolle Ausstattung um daheim gutes Brot zu backen, inklusive Alternativen zu manchen Gerätschaften, haben wir im Beitrag „Zubehör zum Brotbacken – die Grundaussttattung“ (Artikel folgt in Kürze) zusammengefasst. Einen Überblick zu ergänzendem Equipment für ambitionierte Hobbybäcker und Fortgeschrittene findet ihr im Artikel „Zubehör zum Brotbacken – die Profiausstattung“ (Artikel folgt in Kürze) hier auf LOCAVORE.

Sauerteigbrot selber Backen

Auf die Therorie folgt endlich die Praxis – und zwar die Königsdiziplin beim Brotbacken zuhause im eigenen Backofen: das Sauerteigbrot. Wer keinen großzügigen Handwerksbäcker in der Nähe hat oder von Bekannten einen Sauerteig bekommen kann, muss diesen selber ansetzten. Wie man einen eigenen Natursauerteig durch spontane Gärung nur mit Mehl und Wasser selber züchten kann und für kommende Backtage am Leben erhält erfährst du in der ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung „Natursauerteig selber ansetzten“ (Artikel folgt in Kürze). Aber, soviel sei schon mal verraten, es ist immer etwas Glück im Spiel und auch ein paar Tage Geduld sind gefragt.

In Zukunft werden wir die Artikel-Reihe „Brotbacken daheim“ stetig um Tipps, Tricks und ausführlichen Informationen zu Themen rund um geschmackvolles Brot aus dem heimischen Backofen erweitern. Alle Beiträgen befindet ihr am Ende dieser Seite. Zu den Rezepten für selbstgebackenes Brot geht es hier und eine große Auswahl an bewährtem Equipment zum Brotbacken zuhause von ausgesuchten Herstellern findet ihr hier im Onlineshop von LOCAVORE.

 


Ich habe 2014 mit Lutz Geißler’s Brotbackbuch Nr. 1   angefangen selber Brot zu backen und komme seit dem nicht mehr davon los. In der Beitragsreihe „Brotbacken daheim“   auf LOCAVORE findest du ein paar Grundlagen, Tipps und Empfehlungen wie jedem gutes Brot – ob mit oder ohne Hefe – im eigenen Backofen gelingen kann.

Matthias Huber, Gründer von LOCAVORE


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.